25591888_1622763131100922_3157519754625153410_n
PERFORMANCE

Von The Soul Sisters

Mirror, Mirror – sechs Schwarze Frauen haben die Kontrolle über ihre Geschichten und ihre Ausdrucksformen. Basierend auf dem Beginn eines Theaterstücks von Christine Seraphin, ist diese Inszenierung zu einer kollektiven Arbeit geworden, die von den Erinnerungen und Erfahrungen der Soul Sisters Community inspiriert ist. Mirror, Mirror sammelt Wissen und Gedanken von Schwarzen Frauen, die sich entschieden haben, bewusst mit ihren Identitäten umzugehen und Raum dafür einzufordern. Indem die Inszenierung unterdrückte und marginalisierte Stimmen in den Vordergrund rückt, betont das Stück die heilende Wirkung des Erzählens der eigenen Geschichte. Die Soul Sisters sind ein Berliner Kollektiv Schwarzer Frauen, das sich für die Dekolonisierung und das Empowerment Schwarzen weiblichen Bewusstseins auf lokaler und internationaler Ebene einsetzt.

Projektleitung:
Cienna Davis, Christine Seraphin (Christine Sera), Nasheeka Nedsreal

Performerinnen:
Cienna Davis, Veronica Ludwig, Rebaone Mangope, MelodyMakeda, Nasheeka Nedsreal, Christine Seraphine

Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH. Erstproduktion im Rahmen des Festivals Republik Repair, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa und aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung.

©Wagner Carvalho

Advertisements